Teilen

Texte der Ewigkeit für das Heute

Im Zuge von „Art meets Business“, veranstaltet in den Räumlichkeiten der FREM Group, wird am 18. Oktober 2018 eine ganz besondere Ausstellung eröffnet. Der in Israel geborene und in Österreich aufgewachsene Künstler Roi Shimon Riginashvili zeigt unter dem Titel „Letters of Creation“ seine kalligraphische Malerei, in denen Textstellen aus dem Tanach, jüdische Segenssprüche und rabbinische Weisheiten im Mittelpunkt stehen.

„Für jemanden, der sich der Kalligraphie und Schriftkunst verschrieben hat“, erklärt Roi, „sind G–ttes Thora und die Schriftwerke unserer Vorfahren eine wahre Goldgrube an Motiven. Es ist eine spannende Herausforderung, diese Texte in Form kalligraphischer Motive umzusetzen und damit ihre Bedeutung zu unterstreichen. Meine Gemälde laden dazu ein, sich näher mit dem Motiv auseinanderzusetzen und die Bedeutung dahinter zu verinnerlichen – sich inspirieren zu lassen von Lehren, die noch heute gezogen werden, von Texten, die uns schon über drei Jahrtausende begleiten; sich der mystischen Schönheit der hebräischen Buchstaben hinzugeben. Und irgendwo wird es dadurch auch eine Einladung zur Auseinandersetzung mit sich selbst.“

Auch Franz Empfelseder, Geschäftsführer von FREM, der Agentur für Rechnungs- und Personalwesen, freut sich auf die Vernissage:

„Ich finde die künstlerische Herausforderung, der sich Roi Shimon Riginashvili stellt, absolut faszinierend. Bei der Vernissage am 18. Oktober wird dazu Herrn Dezoni Dawaraschwili mit Sicherheit Interessante Aspekte aufzeigen. Ich lade jeden einzelnen von Ihnen ein, die Vernissage zu besuchen und freue mich schon heute auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

Lassen Sie sich bitte auf die Gästeliste eintragen. Schreiben Sie dazu an office@frem.at